Von Niederschlesien nach Württemberg oder: ein weißer Fleck auf meiner genealogischen Landkarte

Geht es Euch auch so? Ihr habt da einen Vorfahrenzweig, über den Ihr einfach so gar nichts wißt? Aber es brennt Euch unter den Nägeln: endlich Licht in das Dunkel bringen und diese Vorfahren finden. Mir geht es jedenfalls so mit meiner Großmutter mütterlicherseits, Hildegard Geckeler.

Ich weiß so gut wie nichts über meine Oma, sie selbst ist vor über 25 Jahren gestorben, und es gibt auch niemanden (mehr) in der Verwandtschaft, den ich fragen könnte.

Das wurmt mich sehr, und so habe ich mir für dieses Jahr vorgenommen, endlich den Vorfahrenzweig meiner Oma Hildegard zu erforschen.

Vorfahren finden in Württemberg und Niederschlesien

Wo fange ich an? 2013 hatte ich mir schon mal die Geburtsurkunde meiner Mutter Sigrun Erdmuthe Geckeler sowie eine Kopie aus dem Familienbuch beim Standesamt Lichtenstein-Honau/Baden-Württemberg angefordert.

Daraus ging hervor:

  • meine Großeltern Hildegard Geckeler geb. Gottmannshausen und Ernst Geckeler haben am 01.04.1939 in Honau geheiratet
  • meine Großmutter wurde am 30.08.1911 in Freystadt in Schlesien (später: Niederschlesien), geboren (heute: Kożuchów in Polen)
  • meine Großmutter war Kindergärtnerin
  • die Eltern meiner Großmutter waren: Hugo Gottmannshausen, Postinspektor in Freystadt, und Maria Wilhelmine geb. Bodemann

Diese neuen Informationen warfen aber auch neue Fragen auf: Ich war bisher davon ausgegangen, daß meine Urgroßmutter eine geborene Godemann war (woher ich dies Info hatte, kann ich leider nicht mehr nachvollziehen). Hier stand nun aber definitiv Bodemann. Von jetzt an muß ich also zur Klärung beide Spuren verfolgen.

Außerdem finde ich die Chronologie einiger Ereignisse interessant:

  • Heirat von Ernst Geckeler und Hildegard Gottmannshausen am 01.04.1939 in Honau (Baden-Württemberg)
  • Geburt meines Onkels Ekkehart (den ich in der Urkunde eher als Ekkehard entziffere) am 11.04.1940 in Freystadt!
  • Geburt meiner Mutter Sigrun am 16.06.1941 in Honau
Freystadt Schlesien Niederschlesien Kożuchów - Wikipedia | Ahnenforschung Niederschlesien Ahnenforschung in Polen

Freystadt, Schlesien 1905

Wie also ist mein Großvater Ernst nach Niederschlesien gelangt? Weshalb war er dort? Warum haben sie erst in Honau geheiratet (1939), und mein Onkel kam dann 1 Jahr (1940) später wiederum in Niederschlesien zu Welt?

Wann sind sie dann wieder zurück nach Württemberg gegangen, wo meine Mutter 1 Jahr später (1941) geboren wurde? Dieses Hin und Her innerhalb kurzer Zeit macht neugierig. Schließlich liegen über 750km zwischen beiden Orten!

Und natürlich muß man den historischen Kontext beachten. War mein Großvater womöglich als Soldat in Niederschlesien?

Recherche mit Metasuchmaschinen

Bevor ich solche Detailfragen klären kann, befrage ich erst einmal einige Quellen, ob sie mir weitere Fakten anbieten. Für mich haben sich folgende tolle Recherchewerkzeuge für den Ersteinstieg bewährt:

http://meta.genealogy.net

Diese Metasuchmaschine durchsucht mehrere Datenbanken gleichzeitig, z.B. GEDBAS, Datenbank Historischer Adressbücher, FOKO, Verlustlisten 1. Weltkrieg u.v.m.

Hier suche ich nach Gottmannshausen, Godemann und Bodemann, ohne Ortseinschränkung. Gottmannshausen ist ja zum Glück ein vergleichsweise seltener und besonderer Nachnahme. Das macht Hoffnung, daß alle Personen mit FN Gottmannshausen irgendwie näher zusammenhängen.

Screenshot - Hugo Gottmannshausen - Freystadt Niederschlesien 1933 - adressbuecher.genealogy.net | Ahnenforschung Niederschlesien

Hugo Gottmannshausen – Freystadt, Niederschlesien 1933

Bingo! In der Ergebnisliste der Metasuche taucht unter „Datenbank Historischer Adressbücher“ ein Hugo Gottmannshausen auf, Oberpostschaffner aus der Hessestraße 15 in Freystadt, Niederschlesien (Quelle dafür: Adreßbuch für die Kreise Grünberg, Schlesien und Freystadt, Niederschlesien 1933, Seite 414). Das muß mein Urgroßvater sein!

 

Was genau ein Postinspektor (Eintrag im Familienbuch) bzw. ein Oberpostschaffner (Eintrag im Adreßbuch) damals in Schlesien gemacht haben, wäre natürlich auch interessant herauszufinden…

 

 

 

Außerdem gibt es in der Ergebnisliste noch 14 weitere Einträge, die ich ggfs. mal weiter verfolgen kann, wenn ich anderweitig nicht weiterkomme.

http://familie-beuss.de/Crawl

Diese Metsuchmaschine durchsucht ebenfalls zahlreiche Quellen wie z.B. Ancestry, MyHeritage, GeneaNet u.a., bei einigen gibt es Überschneidungen mit meta.genealogy.net.

Hier werden mir sogar 183 Ergebnisse angezeigt, sortiert nach Alphabet und filterbar nach Quelle. Diese muß ich mal in Ruhe studieren.

Niederschlesien oder doch woanders

Auf den ersten Blick ist auffällig, daß nur mein Urgroßvater nach Niederschlesien verortet ist. Alle anderen Namensträger scheinen sich eher in Berlin, Brandenburg, Thüringen und Dänemark zu tummeln. Das legt die Vermutung nahe, daß auch mein Urgoßvater erst im Laufe seines Lebens nach Niederschlesien geszogen ist, und die Wurzeln der früheren Generationen eher in anderen Gegenden zu finden sind.

Es bleibt spannend! In einem späteren Beitrag werde ich dann über meine Fortschritte in Sachen Vorfahren finden in Niederschlesien berichten. Drückt mir die Daumen!

 

Inzwischen ist auch Teil 2 meiner kleinen Artikelreihe erschienen. Hier geht es weiter: Aus heiterem Himmel: Ahnen in Oldenburg

 


Bildnachweise

 


Merken

Merken

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Hinterlasse einen Kommentar

Benachrichtige mich über:
avatar
wpDiscuz