• Familien Peto und Skron vor Datscha in Terijoki/Selenogorsk 1892

Wer schreibt hier?

Mein Name ist Anja. Dies ist mein Blog rund um das faszinierende Thema Ahnenforschung. Hier berichte ich über meine Erfahrungen mit der Forschung zu den verschiedenen Zweigen meiner Vorfahren und all ihrer Nachkommen.

Ich hoffe, mit meinen Erlebnissen und Erkenntnissen auch Dir Impulse für Deine Forschung geben zu können.

Viel Spaß auf Welt der Vorfahren!

Ich forsche zu diesen Familiennamen

Bald, Bast, Baum, Beck, Bodemann, Brüning, Dreher, Dorbandt, Ehl, Failenschmid, Feucht, Funke, Geckeler, Gigas, Glück, Gottmannshausen, Grünthal, Hau, Hense, Hultmann, Kirschgens, Klein, Knoll, Körling, Kruse, Lindenau, Martersteck, Mouha, Munz, Peto, Quednau, Rauscher, Reihing, Reuter, Rocholl, Rothenpieler, Sassmannshausen, Schreiber, Schuchmann, Severin, Skron, Treuberg, Tröster, Tuellman, Vöhringer, Walsemann, Weber, Weynen, Wibelhaus, Wörner, Wormstedt, Wunderlich, Zoode

Ich forsche zu diesen Orten

Arnsberg, Berlin, Bern, Bonn, Freystadt, Honau, Insterburg, Köln, Königsberg, Niederzimmern, Oldenburg, Ödenwaldstetten, Pfullingen, Reval, Tallinn, Tartu, St. Petersburg

Häufige Fragen & Antworten zur DNA-Genealogie

Häufige Fragen zur DNA-Genealogie

In meinen beiden Beiträgen DNA-Analyse: im Dienst der Wissenschaft … und der eigenen Neugier und DNA-Analyse: Die Reise ins Neuland geht weiter konntet Ihr schon lesen, wie ich meine spannende Reise in die Welt der DNA-Genealogie begonnen habe. Ich habe mir in diesem Zusammenhang eine Menge Fragen gestellt – und Antworten gesucht. Und da ich denke, daß jeder, der anfängt sich mit dem Thema zu beschäftigen, früher oder später eine Reihe von Fragen hat, habe ich die wichtigsten bereits für Euch gesammelt und beantwortet.

Weiterlesen

Autobiographie von Fritz Weynen - Ahnenforschung Köln Koblenz Italien

Schlüsselmomente Ahnenforschung oder: Wie ich süchtig wurde

Dies ist mein Beitrag zur Blogparade Schlüsselmomente Ahnenforschungdie von den Ahnenforschern von Der Archivbegleiter gestartet wurde. Hierbei geht es um Schlüsselerlebnisse, die jemanden dazu gebracht haben, mit der Ahnenforschung anzufangen. 


Begeisterung in Etappen

Also, wie bin ich zur Ahnenforschung gekommen? Da mußte ich doch schon genauer nachgrübeln. DEN einen Schlüsselmoment gab es bei mir nämlich eigentlich nicht, und auch zeitlich kann ich den Beginn nicht genau festmachen.
Weiterlesen

Screenshot Film Der Duellist

Der Duellist: Eine Zeitreise ins St. Petersburg des Jahres 1860

Beim alljährlichen Filmfest München hatte ich mir in diesem Jahr ein paar russische Rosinen aus dem Filmkuchen herausgepickt. Von den Filmen, die in meine engere Auswahl gekommen sind, haben interessanterweise ausgerechnet drei Filme mit russischem Bezug am besten in meinen Zeitplan gepaßt. Das ist mir erst im Nachhinein aufgefallen, als ich festgestellt hatte, daß neben den zwei russischen Filmen – Queen of Spades (Дама пик) und Der Duellist (Дуэлянт) – auch der dritte Film – der britische Lady Macbeth – auf einer russischen Vorlage (Lady Macbeth von Mzensk) basiert. Allen Filmen gemein ist jedenfalls eine extreme Blutrünstigkeit, Bildgewaltigkeit sowie auch eine enorme Destruktivität, Melancholie und Düsterkeit – letztere nach meinem Gefühl ein Ausdruck der legendären russischen Seele, mit der ich mich ja wegen meiner russischen Vorfahren auch schon länger auseinandersetze.
Weiterlesen

DNA-Test Vorfahren Genealogie Ahnenforschung

DNA-Analyse: Die Reise ins Neuland geht weiter

Im April 2017 habe ich angefangen, mich mit dem Thema DNA-Analyse für die Ahnenforschung zu beschäftigen. Das Gebiet der DNA-Genealogie ist für mich zu dem Zeitpunkt völliges Neuland gewesen. Wie es dazu kam, mich auf dieses so spannende wie komplexe Terrain zu begeben, habe ich in meinem Blogbeitrag DNA-Analyse: im Dienst der Wissenschaft … und der eigenen Neugier beschrieben. Hier kommt nun Teil 2 meiner persönlichen DNA-Saga.


Den DNA-Test zu bestellen, war ja eigentlich eine Spontanentscheidung gewesen, nachgerade aus dem Bauch heraus – was übrigens ziemlich ungewöhnlich ist für mich als sehr analytisch-kritische Person.

Vor allem wegen des spannenden DNA-Forschungsprojektes und auch mangels Beschäftigung mit alternativen Angeboten habe ich mich für den DNA-Test des britischen Anbieters Living DNA* entschieden.
Weiterlesen …

Aus dem Blog

Bleib auf dem Laufenden!

Du möchtest noch mehr wertvolle Informationen rund um die Ahnenforschung?
Dann abonniere hier gleich die Neuigkeiten von Welt der Vorfahren.



Ich kann Spam nicht leiden und gebe Deine Daten nicht weiter. Du kannst Dich jederzeit mit einem Klick wieder abmelden. (Datenschutz)

* Affiliatelinks

Wenn Du etwas über diese Links kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Diese hilft mir, diesen Blog zu betreiben und wertvolle Informationen für Dich bereitzustellen. Vielen Dank dafür!

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen