Die RootsTech 2022 steht in den Startlöchern

In Kürze ist es soweit: die weltweit größte Messe für Familiengeschichtsforschung – die RootsTech – öffnet ihre Tore von Donnerstag, den 3. März bis Samstag, den 5. März 2022. Los geht es am Donnerstag ab 16 Uhr MEZ (8 Uhr Ortszeit Salt Lake City). Auch in diesem Jahr gibt es keine Präsenzveranstaltung vor Ort in Salt Lake City, sondern alles findet rein online statt.

Aber das ist natürlich ein großer Vorteil: So kannst Du bequem von zu Hause teilnehmen, und das ganze völlig kostenfrei. Inzwischen haben sich bereits über 500.000 Teilnehmer aus der ganzen Welt registriert. Organisiert wird die RootsTech von FamilySearch.

 

RootsTech 2022 - Registrierung ab sofort möglich Genealogie Ahnenforschung Familienforschung | Bild: RootsTech

Was erwartet Dich auf der RootsTech

Die RootsTech umfaßt vier Bereiche, die Dir nach der kostenfreien Anmeldung zur Verfügung stehen:

  • die Hauptbühne
  • die Vortragsmediathek
  • die Ausstellerhalle
  • diverse Nutzerfunktionen

1. Hauptbühne: Nicht nur die „Keynote“-Vorträge

Im November 2021 hatte ich die Ehre, als Botschafterin der RootsTech für Deutschland an der Aufzeichnung der Rede von Apollonia Poilâne in Versailles bei Paris teilzunehmen. Das war eine schöne Erfahrung, nicht zuletzt, weil wir auch einmal eine Menge der Personen kennenlernen konnten, die hinter FamilySearch und der RootsTech stehen. Und weil es auch mal wieder ein persönliches „Klassentreffen“ mit anderen Protagonisten aus der genelogischen Vereins- und Blogger-Szene in Deutschland war – nach so langer Zeit.

Neben Poilâne treten an den 3 Tagen der RootsTech weitere von insgesamt 8 mehr oder weniger bekannten internationalen Rednern in 4 sogenannten General Sessions auf der Hauptbühne auf, deren Keynotes wegen der vielen Zeitzonen zu verschiedenen Zeiten rund um die Uhr gesendet werden, und das wohl sogar in 11 Sprachen. Im Zeitplan kann man die jeweiligen Termine einsehen.

Die Beiträge der Hauptbühne sind nach ihrer Erstaustrahlung dann auf Abruf online verfügbar.

Neben den Reden der Hauptsprecher gibt es auf der Hauptbühne Vorträge einiger großer Unternehmen der „Szene“, wie z.B. Ancestry* und MyHeritage* sowie weiterer Sponsoren der RootsTech.

 

2. Die Vortragsmediathek

Neben dem Angebot auf der Hauptbühne gibt es ein riesiges Angebot an Vorträgen in verschiedenen Sprachen und querbeet zu allen Themen rund um die Ahnenforschung zu entdecken. Die Mediathek umfaßt über 900 neue Vorträge und Kurse für 2022, zusätzlich zu den über 1.500 Aufzeichnungen der vergangenen RootsTech Connect 2021.

Der allergrößte Teil der Vorträge ist auf Englisch, insgesamt sind aber 42 Sprachen vertreten. Die Vorträge können nach Beginn der RootsTech jederzeit online abgerufen werden. Dafür kannst Du Dir Deine eigene Wiedergabeliste zusammenstellen und speichern.

Interessierst Du Dich für konkrete Produkte, kannst Du Dich in der Rubrik Produktvorführungen umsehen. Es sind rund 600 Produktdemos u.ä. an den Ausstellerständen geplant.

Alle Inhalte sind dann übrigens ein ganzes Jahr lang verfügbar.

 

3. Ausstellungshalle mit Unternehmen aus aller Welt

In der Messehalle kannst Du virtuelle Stände vieler Unternehmen und Organisationen aus aller Welt besuchen. Es sollen rund 100 Aussteller dabei sein. Die Ausstellerhalle hat nur während der „aktiven“ Zeit der Veranstaltung (3.3., 16 Uhr MEZ bis 6.3.2022, 1 Uhr MEZ) geöffnet.

 

4. Diverse Nutzerfunktionen

Über die genannten Inhalte hinaus finden sich auf der RootsTech-Plattform noch weitere Funktionen. Dazu gehören:

  • die genannte Wiedergabeliste, mit der Du Dir Deinen „Stundenplan“ zusammenstellen kannst
  • eine Chat-Funktion zur Kommunikation mit anderen Teilnehmern, Ausstellern und Gruppen (steht nur während der „aktiven“ Zeit der Veranstaltung  vom 3. bis 5.3.2022 zur Verfügung)
  • die Funktion Verwandte bei der RootsTech (steht bis zum 25.3.2022 zur Verfügung)

Unter dem Motto Choose connection gibt es also auf der RootsTech viel zu entdecken. Eine erste Orientierung zur Navigation auf der Webseite bekommst Du in einem guten Überblick unter www.familysearch.org/en/blog/navigating-rootstech-2022.

Antworten auf häufige Fragen finden sich auf der Seite www.familysearch.org/rootstech/faq.

RootsTech - Influencer 2022

Als Botschafterin der RootsTech freue ich mich natürlich auch selbst wieder sehr auf die Veranstaltung. Melde Dich doch gleich an unter www.familysearch.org/rootstech/

 

MyHeritage - Werbung

Werbung*

 

Nach der RootsTech ist vor der Genealogica

Vom 1. bis 3. April 2022 geht es dann gleich weiter: Da findet nämlich die zweite Ausgabe der Genealogica statt, dem größten deutschsprachigen Online-Festival für Familienforscher, das ich zusammen mit Barbara Schmidt (Die Welten verbinden) organisiere.

Aktuell sind bereits über 200 Besucher und 33 Aussteller angemeldet. Und auch das Vortragsprogramm wächst von Tag zu Tag. Erste Programminhalte konnten wir vor kurzem veröffentlichen. Schau doch gleich mal vorbei!

Du hast noch keine Eintrittskarte? Dann hol Dir diese gleich in unserer digitalen Verkaufsstelle.

 


Hinweis: Der Verkauf wird über XING Events abgewickelt. Ein Nutzerkonto dort ist nicht erforderlich – bitte im Kaufprozeß das Paßwortfeld einfach leer lassen, wenn kein Konto erstellt werden soll!

 

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments