3 tolle Funktionen von Ancestry: genealogische Beziehungen individuell festlegen

Ich bin ja schon seit 2004 mit einem Profil bei Ancestry* registriert. Zwischendurch habe ich auch immer wieder einmal ein Abo, um alle Datensammlungen nutzen zu können*. Aber irgendwie entdecke ich immer noch und immer wieder neue Funktionen, die echt nützlich sind.

Neue Funktionen auf der RootsTech vorgestellt

Am 26.02.2020 habe ich mir den Livestream vom Eröffnungstag der diesjährigen 10. Ahnenforscher-Messe RootsTech in Salt Lake City angeschaut. Und da hat mich der Vortrag What’s New at Ancestry von Christa Cowan inspiriert, die von ihr vorgestellten Neuerungen und Ergänzungen bei Ancestry* gleich selbst auszuprobieren.

In einer mehrteiligen Artikelserie werde ich Dir die Funktionen näher vorstellen.




Genealogische Beziehungen zwischen Personen

Für jede Person ist es möglich, in ihrem Profil genealogische Beziehungen zu anderen Personen zu definieren. Das sind beim Anlegen automatisch biologische (leiblicher Vater, Mutter, Schwester, Bruder …).

Werbung

Da menschliche Beziehungen jedoch in der Realität nicht immer biologische sind, gibt es bei Ancestry die Möglichkeit, die Art der jeweiligen Beziehung zwischen zwei Personen individuell festzulegen. Dafür sind neben Biologisch die Optionen Adoptiert, Stiefverwandte, Pflegeeltern, Verwandt, Vormund, Privat und Unbekannt vorgesehen, die in einem Aufklappmenü ausgewählt werden können.

So kannst Du die Art von genealogischen Beziehungen zwischen zwei Personen ändern:

 

Hier in dieser Bildergalerie siehst Du, wie es funktioniert:

 

Mit dieser tollen Funktion von Ancestry* läßt sich also die oft eher Patchwork-mäßige Realität familiärer Beziehungen ein bißchen genauer abbilden.

 


In dieser mehrteiligen Artikelreihe stelle ich Dir in den nächsten Wochen nützliche neue Funktionen von Ancestry* vor. Also, bleib dran.

 

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
4 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Ingo Drzewiecki
2 Monate zuvor

Was ich ja leider vermisse, ist eine Verpartnerung ohne Heirat. Mein Vater hatte nach der Scheidung bis zu deren Tob ein neue Partnerin, war aber nicht mit ihr verheiratet. Ancestry führt diese Verbindung leider auch als „Heirat“ auf. Wobei: Ist das dann eigentlich irgendeine Art „Stief“…?

Andre Vogel
Andre Vogel
2 Monate zuvor

Ein sehr interessanter Beitrag. Besteht Hoffnung die Funktionen auch in der App zu finden?