Genealogica – ein Mitmach-Festival für Familienforscher

In den letzten Wochen war es hier im Blog etwas ruhiger geworden. Das hatte natürlich einen triftigen Grund: mein aktuelles Großprojekt. Zusammen mit Barbara Schmidt von Die Welten verbinden plane ich nämlich etwas ganz Neues für die deutschsprachige Ahnenforscher-„Szene“: ein mehrtägiges virtuelles Mitmach-Festival rund um die Familiengeschichtsforschung – die Genealogica.

In meinem „Hauptberuf“ als Computerlinguistin habe ich die letzten Monate an zahlreichen Online-Veranstaltungen aller Art teilgenommen. Als dann außerdem immer mehr genealogische Veranstaltungen wie der Deutsche Genealogentag, regionale Stammtische und vieles andere coronabedingt abgesagt bzw. gar nicht mehr angesetzt wurden, kam mir irgendwann die Idee: Warum nicht eine virtuelle Veranstaltung auf die Beine stellen? Mit Barbara hatte ich dann bald eine ebenso begeisterte Mitstreiterin an Bord. Und so wird die Idee nun tatsächlich Realität und die Genealogica ab Freitag, den 12. Februar 2021 online stattfinden.

Was ist die Genealogica?

Die Genealogica ist explizit als Mitmach-Festival rund um die Familiengeschichtsforschung konzipiert. Wir haben eine Veranstaltungsplattform lizensiert, die es uns ermöglicht, ein virtuelles Veranstaltungsgelände mit Empfangslobby, Auditorium und Messehallen zu gestalten. Wir ergänzen diesen Veranstaltungsort um verschiedene virtuellen Räume, in denen sich die Besucherinnen und Besucher treffen und 1-zu-1 oder in kleineren und größeren Gruppen zu Themen aller Art austauschen können. All das läuft ganz einfach im Internetbrowser ohne weitere Installation von Software.

Für die Teilnahme brauchst Du nur ein internetfähiges Gerät (Desktop-Rechner, Laptop, Tablet oder Smartphone) mit aktuellem Browser und einen stabilen Internetanschluß.

 

Das Wichtigste auf einen Blick

  • 7 Tage geöffnet
  • viele Aussteller mit genealogischen und historischen Angeboten in mehreren virtuellen Messehallen
  • ein vielseitiges Vortragsprogramm zu verschiedenen spannenden Themen
  • virtuelle Räume zum fachlichen Austausch und gemütlichen Plaudern mit anderen interessierten Ahnenforscherinnen und Ahnenforschern
  • außerdem geplant: ein Gewinnspiel für alle, die „vor Ort“ sind, und eine virtuelle Geschenketasche mit tollen Mitgebseln der Aussteller

 

  • 12.01.2021

    Letzte Chance für den frühen Vogel

    Bis heute kannst Du Eintrittskarten zum Frühbucherpreis kaufen

  • 12.02.2021

    Tag1: Eröffnung der Genealogica

    Heute öffnen die Tore unseres virtuellen Mitmach-Festivals rund um die Ahnenforschung

    12.02.2021

  • 13.02.2021

    Tag 2: Haupttag der Genealogica

    Heute ist der Haupttag des Genealogen-Festivals mit vielen Vorträgen und allen Ausstellern an ihren Ständen

  • 14.02.2021

    Tag 3: Noch viel zu entdecken

    Heute kannst Du Dich weiter auf der Messe umsehen, die Aufzeichnungen der Vorträge anschauen und Dich mit anderen Besuchern austauschen

    14.02.2021

  • 19.02.2021

    Letzter Tag

    Die Tore der Genealogica schließen nach 7 Tagen

 

 

Als Besucher dabei sein

Die Genealogica startet am Freitag, den 12. Februar 2021. An diesem Tag kannst Du ab 9 Uhr über das virtuelle Veranstaltungsgelände flanieren, Dich in den Messehallen umschauen und die Aussteller an ihren Messeständen besuchen. Außerdem sind alle virtuellen Treffpunkte geöffnet, so daß Du Dich mit anderen Familienforscherinnen und Familienforschern zum Plaudern und für einen fachlichen Austausch treffen kannst.

Am Samstag, den 13.Februar 2021 ist dann der Haupttag der Genealogica. An diesem Tag stehen zusätzlich zahlreiche Fachvorträge auf dem Programm. Wir konnten schon einige Expertinnen und Experten dafür gewinnen, und wir werden sie und noch weitere in den nächsten Wochen in der Agenda veröffentlichen und genauer vorstellen.

Am Sonntag, den 14. Februar 2021 geht es weiter: Du kannst alle Ausstellerstände besuchen und Dich auch mit anderen Ahnenforschern treffen, Dich austauschen und vielleicht die eine oder andere Frage stellen und beantworten.

Insgesamt wird die Veranstaltung ab Freitag 9 Uhr bis zum 19.02.2021 um 9 Uhr für ganze 7 Tage rund um die Uhr zugänglich sein.

 

Sobald es was Neues gibt, erfährst Du es in unserem Blog auf der Webseite und unserem Info-Verteiler für Besucherinnen und Besucher, den Du gern abonnieren kannst.

Du hast noch Fragen rund um die Genealogica? Dann schaue bitte auf unserer Fragen & Antworten-Seite vorbei.

 

Übrigens ist eine Eintrittskarte für die Genealogica auch ein schönes Weihnachtsgeschenk: In unserer digitalen Verkaufsstelle kannst Du nicht nur für Dich selbst eine Eintrittskarte kaufen, sondern auch (nur) für jemand anderes.

 

Webseite der Genealogica - Festival für Ahnenforschung Genealogie Familiengeschichtsforschung | Screenshot: Anja Klein/Genealogica

Webseite der Genealogica | Screenshot: Anja Klein/Genealogica

 

Als Aussteller dabei sein

Du hast ein interessantes Angebot für uns Ahnenforscher? Dann mach doch gern bei der Genealogica mit und präsentiere Dein Angebot als Aussteller an Deinem virtuellen Messestand. Auf einer Infoseite haben wir alles zusammengestellt, was Du dazu wissen mußt.

Außerdem haben wir einen eigenen e-Mail-Infoverteiler für Aussteller eingerichtet. Du möchtest keine Infos und Neuigkeiten für Aussteller verpassen? Dann trag Dich einfach kostenlos & unverbindlich in unseren Verteiler ein.

Fragen & Antworten rund um Deine Teilnahme als Aussteller findest Du zudem auf unserer Webseite.

Laß uns was Tolles auf die Beine stellen

Wir freuen uns, zusammen mit allen Ausstellern und Besuchern etwas ganz Neues für alle deutschsprachigen Ahnenforscherinnen und Ahnenforscher zu schaffen. Die Genealogica lebt vom Mitmachen. Also, melde Dich gern an, erzähle anderen davon und sei im Februar dabei!

 

 

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Chris
Chris
9 Monate zuvor

Hallo, bitte veröffentlicht doch möglichst bald die Programmpunkte. Momentan, ganz ohne Programm ist für niemanden absehbar,ob das Programm etwas für einen ist. Zumal quasi parallel mit der RootsTech 2021 ein kostenloses Meeting in viel größerem Umfang zur Verfügung steht.